Deprecated: Non-static method Joomla\CMS\Application\SiteApplication::getMenu() should not be called statically in /var/customers/webs/kunde08/templates/minitruck/layouts/template.php on line 109 Deprecated: Non-static method Joomla\CMS\Application\CMSApplication::getMenu() should not be called statically in /var/customers/webs/kunde08/libraries/src/Application/SiteApplication.php on line 275 Notice: Undefined variable: this in /var/customers/webs/kunde08/libraries/src/Application/CMSApplication.php on line 370

Metalltechnik Wagner

Direkt an der Bundesstraße 304 zwischen Traunstein und Teisendorf waren wir zur Gewerbeausstellung im Gewerbegebiet Surberg/Au am Samstag, 04.06.2016, bei der Fa. Metalltechnik Martin Wagner zu Gast, wo es wieder eine Vielzahl an Funktionsmodellen sowie einen wunderbar detaillierten Parcours zu sehen gab.

Nicht nur einen Teil, nein die ganze Werkshalle konnten wir in einen Modellparcours umwandeln. So kamen in eine Halle die Baumaschinen, im mittleren Teil war eine längere Fahrtstrecke sowie der Hacker und die Fertighausbaustelle angesiedelt und im dritten Teil der Halle wurde ein Neubaugebiet aufgeschüttet, während an anderer Stelle ein baufälliges, aber denkmalgeschütztes Haus abgerissen wurde.

Eine ganze (echte) Abrollmulde mit bester Erde bekamen die Baumaschinenfahrer zur Verfügung gestellt. Für die großen und kleinen Zuschauer, die oftmals gleich in mehreren Reihen um die Mulde standen, waren diese dadurch in optimaler Höhe zu begutachten. Die Kipperfahrer hatten allerdings dann einen weiten Weg vor sich, da sie durch die gesamt Werkshalle mussten, um ihre Fracht im Neubaugebiet abladen zu können. Dabei kamen sie auch an der Fertighausbaustelle und beim Holzhäcksler vorbei, der heute von einem Rückezug unterstütz wurde. Beobachtet wurden sie dabei nicht nur von zwei Arbeitern, die gerade Pause hatten und es sich in ihre neuen Riesenstühlen der Fa. Metalltechnik Wagner bequem machten. Auch zwei amerikanische Trucks waren auf dem Parcours, sowie ein echter in der Gewerbeausstellung zu sehen.

Bedanken wollen wir uns ganz herzlich bei der Fam. Wagner für die liebevolle Betreuung und die hervorragende Bewirtung.